Wir alle lieben unser Sofa. Abends gemütlich vor dem Fernseher oder mit einem Buch den Feierabend genießen. Die Polster sollen weich und kuschelig sein. Dabei sind meist Microfaser Sofa aus natürlichen oder synthetischen Stoffen gefertigt. Microfaser sind fein, formbeständig und robust. Wer Microfaser regelmäßig reinigen sorgt für Beständigkeit. So macht Sofa Sport deutlich mehr Spaß, wenn alles rein und sauber ist. Worauf kommt es bei der Microfaser Reinigung an? Wir klären auf.

Auf die sanfte Microfaser Reinigung kommt es an

Grundsätzlich sollten Sie die Microfaser reinigen, sobald sie verschmutzt wird. Je frischer die Flecken sind, desto leichter lässt sich die Microfaser Reinigung durchführen. Von den dichten und gleichzeitig glatten Fasern perlt Feuchtigkeit in der Regel ab, daher können Sie Tropfen zunächst einfach abtupfen. Lässt sich der Fleck noch nicht ganz entfernen, hilft in den meisten Fällen warmes Wasser. Kommt allerdings eher kalkhaltiges Wasser aus dem Wasserhahn, sollten Sie für die Microfaser Reinigung destilliertes Wasser nutzen. Andernfalls kann es zu unschönen Kalkrändern kommen. Sind die Flecken eher fetthaltig, löst ein Spritzer Spülmittel im Wasser das Fett vom Bezug.

Tipp: Probieren Sie die Microfaser Reinigung zunächst an einer unauffälligen Stelle aus und achten Sie darauf, dass Sie wirklich nur den Bezug anfeuchten.

Mit Fensterreiniger Microfaser reinigen

Ist die Couch stärker verschmutzt, können Sie auch mit einem ganz normalen Fensterreiniger den Bezug aus Microfaser reinigen.
Sie brauchen:

  • destilliertes Wasser
  • handelsüblichen Fensterreiniger
  • weichen Lappen, Handtuch
  • Staubsauger

Tipp: Bevor Sie Ihren Sofabezug aus Microfaser zum ersten Mal mit Fensterreiniger säubern, sollten Sie erst an einer unauffälligen Stelle prüfen, ob der Stoff die Behandlung verträgt.

Für eine komplette Reinigung des Sofas brauchen Sie eine möglichst freie Fläche. Räumen Sie daher erst sämtliche Decken und Kissen vom Sofa, bevor Sie beginnen. Ist alles frei? Dann sprühen Sie den Fensterreiniger möglichst gleichmäßig und dünn auf die gesamte Oberfläche. Nehmen Sie einen weichen und möglichst fusselfreien Lappen und reiben Sie den Fensterreiniger auf der Oberfläche ein. Tauchen Sie den Lappen dabei immer wieder in lauwarmes Wasser und wringen ihn jedes Mal sorgfältig aus. Sie wollen ja die Oberfläche säubern und nicht das ganze Sofa tränken. Ist alles geschafft, reiben Sie das Sofa mit einem trockenen Handtuch ab. Wählen Sie dafür ein Handtuch mit einer ähnlichen Farbe wie der Sofabezug: So kann nichts abfärben. Lassen Sie anschließend das Sofa noch richtig trocknen. Erst wenn alles wieder richtig trocken ist, saugen Sie den Bezug noch einmal gründlich mit der Polsterdüse ab. Anschließend können Sie Ihr Sofa wieder wie gewohnt benutzen.

Microfaser wirklich sauber

Ob Cola oder Rotwein, Schokolade oder Ketchup: Irgendwann bekommt wohl jedes Sofa Flecken. Während für die tägliche Reinigung die Polsterdüse des Staubsaugers ausreicht, ist eine komplette Reinigung mindestens einmal jährlich angesagt. Sie können die Reinigung entweder selbst übernehmen – oder Sie vom Profi durchführen lassen. Fragen Sie uns einfach!

Hier können Sie uns eine Anfrage senden: Microfaser reinigen lassen

So sehen die Reinigungsergebnisse von Polsterblitz aus